Kölner Dom

Gehalten von: Fürst Colonius
Beschreibung: Der Kölner Dom ist das Wahrzeichen der Stadt Köln.
Im Spiel: Offizieller Sitz des Fürsten von Köln-Bonn. Es existiert eine Bannmeile für alle Kainskinder von 500 Metern um den Dom herum. Der Dom selbst und die Bannmeile darf nur von jenen Personen betreten werden, die eine offizielle Einladung des Fürsten von Köln-Bonn erhalten haben. Ob Marcus Aurelius Colonius, der Herr von Köln-Bonn, tatsächlich in den Tiefen des Kölner Doms residiert ist ungeklärt. Die wenigen Gäste des Fürsten werden jedoch zum Dom gebracht.

Weißhaus

Gehalten von: Conrad von Stade, Vorsitzender des Geheimen Rates
Beschreibung: Die Anlage liegt inmitten eines parkähnlichen, von einer massiven Mauer (2,20 Meter hoch) umschlossenen Gartens. Das schmiedeeiserne Gitterwerk zur Luxemburger Straße hin gibt lediglich die Sicht auf die vorderen Teile der Anlage frei.
Im Spiel: Das Weißhaus in Köln-Sülz gehört dem Toreador Ahnen Conrad von Stade und ist sein offizieller Amtssitz. Hier empfängt der Vorsitzende des Geheimen Rates Gäste und erledigt seine Geschäfte. Das mittelalterliche Wasserschloss ging nach den napoleonischen Kriegen vom Kirchenbesitz in staatlichen Besitz über. Es ist anzunehmen, dass von Stade zu dieser Zeit das Weißhaus übernahm. Belegt ist die Nutzung durch den Ahnherrn seit 1850, da er hier zu dieser Zeit Gäste empfing.

Rittergut Orr

Gehalten von: Markgraf Markus Hansen
Beschreibung: Das Rittergut Orr ist ein kleines Landgut am Rand von Köln .
Im Spiel: Das Rittergut Orr ist von Markus Hansen zu seinem offiziellen Amtssitz erklärt worden.

Im Zollhafen

Gehalten von: Hofkämmerer Mortimer Ashton
Beschreibung: Über die Halbinsel „Werthchen“ verläuft die Straße Im Zollhafen, an der auch die Kranhäuser liegen. Der heutige Rheinauhafen besitzt keine Hafenfunktion mehr, sondern ist ein Wohn- und Gewerbegebiet.
Im Spiel: Auf dem Werthchen in der Straße Im Zollhafen liegt der offizielle Amtssitz von Hofkämmerer Mortimer Ashton. Hier befindet sich seit 2016 auch das einzige offene, offizielle Elysium, in welchem die Gesellschaft zusammenkommen kann.

Hahnetorburg auf dem Rudolfplatz

Gehalten von: Niemand (es war Rufus von Freitag)
Beschreibung: Die Hahnentorburg auf dem Rudolfplatz in Köln ist offiziell der Sitz der Ehrengarde, einer der Kölner Karnevalsgesellschaften.
Im Spiel: Die Torburg war der Sitz des Blutvogts zur Linken, Rufus Sebastian Leopold von Freitag, Ahnherr von Haus und Clan Tremere, bis zu dessen Vernichtung. Seitdem ist die Torburg aus vampirischer Sicht ungenutzt.

Poppelsdorfer Schloss

Gehalten von: Markgräfin von Throntdorf
Beschreibung: Das Poppelsdorfer Schloss ist ein Barockschloss im Bonner Ortsteil Poppelsdorf und wurde 1715 errichtet.
Im Spiel: Das Poppelsdorfer Schloss ist Sitz der Markgräfin von Bonn, Raquel van Throntdorf, Ahnherrin des Clan Ventrue. Das Schloss befindet sich im Besitz einer Stiftung die von ihr kontrolliert wird. Hier finden im Sommer verschiedene klassische Konzerte statt, ansonsten ist das Schloss nicht zugänglich.

Bonner Münster

Gehalten von: Bruder Franziskus
Beschreibung: Das Bonner Münster, auch Münsterbasilika genannt, ist eines der Wahrzeichen der Stadt Bonn und die katholische Hauptkirche.
Im Spiel: Das Bonner Münster ist der offizielle Wohnsitz von Bruder Franziskus, dem Lasombra antitribu Ahn.

Gürzenich

Gehalten von: Jasper Magnus
Beschreibung: Der Gürzenich ist eine Festhalle im Zentrum der Kölner Altstadt. Namensgeber ist die Patrizierfamilie von Gürzenich, auf deren Grundstück das Profanbauwerk im 15. Jahrhundert errichtet wurde. Seit Anfang des 19. Jahrhunderts wird der Gebäudekomplex für Konzerte, Kongresse, Gesellschafts- und Kulturveranstaltungen genutzt.
Im Spiel: Der Gürzenich wird von Jasper Magnus, dem Privatsekretär des Fürsten gehalten. Früher fanden hier oft auch Veranstaltungen für die kainitsche Gesellschaft statt. Heute ist es wohl nur unter der Verwaltung des Ventrue.

Schloss Bensberg

Gehalten von: Sabbat? (es war Magdalena von Buchheim)
Beschreibung: Schloss Bensberg im Stadtteil Bensberg von Bergisch Gladbach im Bergischen Land (Nordrhein-Westfalen) ist ein im frühen 18. Jahrhundert erbautes Jagdschloss, das heute als Hotel genutzt wird.
Im Spiel: Es handelt sich um ein Schloss im Privatbesitz. Es war der Sitz der Markgräfin zur Rechten, Magdalena Elisa von Buchheim, Ahnherrin von Clan Toreador bis zu ihrer Vernichtung durch den Sabbat. Ob der Sabbat sich in dem prunkvollen Schloss niedergelassen hat ist fraglich. Der Status des Schlosses aus kainitischer Sicht ist unklar.

Schloss Brühl

Gehalten von: Haus und Clan Tremere
Beschreibung: Schloss Augustusburg und Schloss Falkenlust gehören zusammen. Das Hauptschloss, Augustusburg, wird oft auch einfach als Schloss Brühl bezeichnet. Einige der prächtigen Räumlichkeiten von Schloss Augustusburg sind tagsüber der Öffentlichkeit zugänglich.
Im Spiel: Ein Teil des Schlosses dient Haus und Clan Tremere als Empfangsräume für Gäste, Besprechungen und offiziellen Anlässen.