Vampire existiert seit über zwanzig Jahren und hat in dieser Zeit viele Spieler begeistert. Ursprünglich wurde Vampire: The Masquerade als Pen und Paper Rollenspiel entwickelt. Für das Live-Action-Role-Playing (LARP) brachte White Wolf das Mind’s Eye Theatre heraus, in welchem der Versuch unter­nommen wurde die Pen & Paper Regeln LARP-tauglich zu machen. Dem MET war jedoch nur wenig Erfolg vergönnt, was schlicht daran lag, dass es das Spiel eher behinderte als erleichterte.

Aus diesem Grund sind viele Vampire LARP Gruppen dazu übergegangen das VtM Regelwerk als Grundlage zu nutzen um daraus ihr eigenes LARP-Regelwerk zu entwickeln.

Auf Basis langjähriger LARP und Vampire-LARP Erfahrung entstand das folgende Regelwerk, welches für das Vampire Live: Fürstentum Köln-Bonn zur Anwendung kommt. Wir haben dabei versucht ein LARP taugliches Regelwerk zu entwickeln, dass Vampire und dem LARP gerecht wird. Denn die Erfahrung hat gezeigt, dass die Übertragung der Vampire: The Masquerade Regeln auf das LARP mehr als kompliziert ist.

VtM ist in seiner Ausführung sehr auf eine kleine Gruppe von Spielern und deren Charaktere ausgelegt, die meist aus bestimmten Gründen zu einer Gruppe zusammen­ge­würfelt wurde – oftmals auf äußeren Druck hin – um eine oder mehrere Aufgaben gemeinsam in einer Welt voller Individualisten zu lösen. Vampire sind hier also im Grund Einzelgänger und kommen nur aufgrund von äußeren Umständen zusammen. Das widerspricht jedoch dem Gedanken des LARP, in welchem sich Gruppen bilden, ja das Zu­sammen­spiel in Gruppen der Weg an sich ist. Natürlich spielt auch im Fantasy-LARP jeder einzelne einen Helden, doch hier ist die Bereitschaft zusammen zu arbeiten größer.

Es war unser Anliegen die Regeln so zu verfassen, dass sie dem Spieler größtmögliches Potential bietet. So haben wir Attribute wie Aussehen, Manipulation, usw. rausgeworfen, weil wir der Meinung sind, dass diese allein auf den darstellerischen Fähigkeiten des Spielers beruhen. Das schönste Spiel entsteht, wenn wir die Regeln vergessen können und eintauchen, in die Welt der Dunkelheit.

Dank gilt an dieser Stelle allen Vampire-Spielern, Spielleitern, Kampagnen und Begeisterten, die es uns erlaubt haben diese Regel aufzubauen. Es wären zu viele um alle aufzuführen, deren Gedanken, Regeln und Ideen ihren Weg sich im Konzept unserer Regeln wiederfinden.

Allen Spielern wünschen wir viel Spaß! Denn dies ist Euer Spiel.

Fürstentum Köln-Bonn im Januar 2016

Die Spielleitung